Antrag: Erhalt öffentlicher Parkmöglichkeiten

  1. Der Magistrat wird gebeten, sicherzustellen, dass im Bereich Staufenstraße und Müllerwies ausreichend öffentliche Parkplätze zur Verfügung stehen bzw. kurzfristig geschaffen werden.
    Der Magistrat wird gebeten, dazu kurzfristig mit den Eigentümern des Greenpark und des Edeka in Gespräche mit dem Ziel des Erhalts der noch vorhandenen Parkflächen einzutreten.
    Wir bitten um die Vorstellung entsprechender Vorschläge bis zur nächsten Sitzungsrunde.
  2. Der Magistrat wird um Prüfung gebeten, wie in o.g. Gebiet mittelfristig eine Entschärfung der Parkplatzsituation dargestellt werden kann.
  3. Der Magistrat wird gebeten im Rahmen der laufenden Neufassung der Stellplatzsatzung einen Passus einzufügen, welcher den Erhalt öffentlicher Parkmöglichkeiten bei Bauvorhaben vorsieht.

Begründung:

Mit der Bebauung durch Edeka und Greenpark, in den Bereichen der Staufenstraße und der Müllerwies in Eppstein, sind Zug um Zug öffentliche Parkplätze für Anwohner, Besucher und Touristen verloren gegangen. Bisher handelt es sich um einen Wegfall von 17 Parkplätzen.
Aktuell plant der Edeka weitere Parkplätze, die derzeit von Anwohnern gemietet werden, in der Müllerwies anzukaufen, was zu einer weiteren Verringerung von bis zu 8 Stellplätzen führen kann.
Des Weiteren besteht die Gefahr, dass durch den Bau des Greenpark II (Gimbacher Str.3) durch die Einfahrt der Tiefgarage in der Staufenstraße weitere öffentliche Parkmöglichkeiten verloren gehen.
In Summe handelt es sich dann um ein Verknappung von 27 Parkmöglichkeiten in Staufenstraße und Müllerwies. Schon heute kommt es zu Konflikten zw. Stellplatzeigentümern des Greenpark, Edeka und Parkplatzsuchenden. Möglichkeiten zur mittelfristigen Entschärfung könnten z.B. weitere Parkebenen im Bereich Staufenstraße oder auf dem Gelände von Edeka sein.
Mit dem Passus im Rahmen der Neuregelung der Stellplatzsatzung soll sichergestellt werden, dass es bei zukünftigen Bauvorhaben generell nicht zu einem Entfall von öffentlichen Parkmöglichkeiten kommt.